Montag, 18. August 2014

PERFECT ESCAPE - Jennifer Brown [REZENSION]

 
Inhalt
Kendra liebt ihren Bruder Grayson, doch unter seinen Panikattacken und Zwangsneurosen leidet sie seit Jahren. Um Ausgleich bemüht, versucht sie besonders perfekt zu sein. Auf ihr, der Musterschülerin, ruhen alle Hoffnungen der Eltern. Bis bei Kendra eines Tages die Sicherungen durchbrennen: Sie packt Grayson in ihr altes Auto und haut ab. Nach Kalifornien zu Zoe, ihrer ehemals besten Freundin und Graysons erster Liebe.
 
Meine Meinung
Kendras Leben war nicht immer einfach, schon als Kind musste sie unter dem Verhalten von ihrem älteren Bruder leiden. Grayson leidet nämlich an Panikattacken und Zwangsneurosen. Er wurde in eine Klinik eingewiesen und nach langer Zeit steht er dann plötzlich vor Kendra, sie hat nicht den Eindruck das es ihm besser geht. Als ihr Bruder weg war hat sich ihr Alltag wieder etwas normalisiert. Jetzt ist er wieder zurück und Kendra möchte ihm helfen. Die beiden begeben sich auf eine Lange Reise Richtung Kalifornien. Das Buch hat eine sehr emotionale Handlung und beinhaltet eine Geschichte von der ich zuvor mit dieser Idee noch nie etwas gelesen habe. Gut durchdacht! Doch man merkt schnell die Autorin hat einen sehr facettenreichen Schreibstil, oft musste ich laut lachen oder einfach nur grinsen, manchmal stand ich aber auch kurz vor den Tränen. Leider keine vollen 4 Herzen da manche Stellen sehr langatmig waren und sich wie Kaugummi gezogen haben..
 
Fazit
Eine ergreifende Geschichte mit vielen Facetten!


Kommentare:

  1. Huhu! :)
    Vielen Dank für deinen Blogbesuch und dein nettes Komi! ♥
    Mir gefällts bei dir auch sehr gut. ;)
    Werd jetzt noch ein wenig stöbern...^^
    Sehr schöne Rezi! Das Buch hat mich schon öfter angelacht.
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      sehr gerne! Freut mich das es dir hier gefällt, danke für dein lieben Kommentar :) Die Reihe lohnt sich!

      Alles Liebe
      Jenny

      Löschen