Samstag, 6. September 2014

Bis zum letzten Tropfen - Mindy McGinnis [REZENSION]


















Klappentext
In einer Welt ohne Wasser kann jeder Tag der letzte sein


Nach einer Choleraepidemie und dem Zusammenbruch der Zivilisation ist sauberes Wasser das wertvollste Gut. Die sechzehnjährige Lynn hat schon früh gelernt, es um jeden Preis zu verteidigen. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein einsames Farmhaus und verbringt ihre Tage damit, Brennholz und Nahrung zu beschaffen. Und den Teich hinter dem Haus vor durstigen Eindringlingen zu schützen. Als eines Tages ein Fremder auftaucht und Lynn und ihre Mutter Fußspuren um den Teich herum entdecken, wird ihnen sofort klar, dass jemand ihre geheime Quelle entdeckt hat. Der Ernstfall, auf den Lynn seit Jahren vorbereitet ist, scheint einzutreten. Eigentlich hat sie keine Angst. Doch dann wird ihre Mutter von Kojoten schwer verletzt. Und Lynn muss sich in den umliegenden Siedlungen Hilfe suchen, denn allein kann sie die Farm nicht retten.



Meine Meinung/Inhalt
Wenn es nicht mehr gibt war wir benötigen, was sollen wir dann tun? 
Lynn lebt zusammen mit ihrer Mutter in einem kleinen Häuschen, im Keller haben es sich die beiden einigermaßen bequem gemacht. Lynn möchte nicht weg von dort, denn dort ist der Weiher, es ist ihre Gegend doch ihre Mutter will weg. Die beiden verbringen ihren Tag damit Wasser zu sammeln, reinigen usw. und den Weiher vor Kojoten und anderen zu schützen. Beide besitze sie ein Gewehr, Lynn und ihre Mutter. Schon früher hat sie gelernt mit einem Gewehr zu schießen. Schließlich kämpft sie ums blanke überleben, der Weiher ist alles was ihr bleibt. Lynn war ganz zufrieden mit ihrem Leben, doch dann geschieht ihr ein fataler Fehler und ihre Welt bricht zusammen. 


Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen. Es ließ sich schnell lesen da der Schreibstil sehr flüssig und spannend war. Ich hatte das Buch innerhalb weniger Stunden durch. Eine mal ganz andere Dystopie mit den ein oder anderen Thriller-Elementen, manchmal ist es nämlich ganz schön.. Gnadenlos, wenn man bedenkt das Lynn nicht die älteste ist, doch anders kennt sie es nicht.


Fazit
Ich bin begeistert und kann euch das Buch nur ans Herz legen!


Kommentare:

  1. Huhu ♥
    Ich habe gerade durch Zufall deinen Blog gefunden und finde ihn richtig schön ^-^
    Und tolle Rezension :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen ? Da würde ich mich riesig freuen ♥
    Liebe Grüße Emmi

    http://emmisbuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du hast einen echt tollen Blog, ich habe dich sofort abonniert! :)
    Seit wann hast du deinen Blog? :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    dieses Buch interessiert mich ja auch total.
    Mal sehen wann ich mir das anschaffen werde ^^

    Bin auch gleich mal Leserin deines Blogs geworden.

    http://buecherstuff.blogspot.de/

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezi, das Buch wandert auf meiner Wunschliste immer weiter nach oben ;)
    Ich folge dir jetzt mal, dein Blog gefällt mir sehr!
    Ganz liebe Grüße, Vivi

    AntwortenLöschen
  5. Gerade entdeckt, dass du das Buch ja schon rezensiert hast und begeistert bist. Also wandert es gleich ein paar Stellen weiter hoch auf meiner Wunschliste. :P
    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
  6. dank dir ist das Buch nun auf meiner Wuli :/

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch soll bald bei mir einziehen, bin schon total neugierig drauf.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen