Samstag, 2. Mai 2015

HOLLY 2: Die gestohlenen Tagebücher: März (Anna Friedrich)


Band 2 | Goldmann |160 Seiten | Taschenbuch | 5€ 

Holly ist die Frauenzeitschrift in Deutschland. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Doch seit Wochen beschäftigt die Holly-Redaktion nur ein Thema: Wieso und wohin ist die illustre Chefredakteurin Annika Stassen verschwunden? Wie soll es jetzt weitergehen? Ausgerechnet Christa von Hutten wurde zu Holly zurückgebeten. Sie ist mit einem der berühmtesten, schillerndsten Fotografen der Welt verheiratet, alles an ihr ist Glamour – die Partys, die Affären, die Drogen – und nun soll sie die Chefredaktion übernehmen. Sie war gescheitert mit ihren großen Plänen, sie hatte sich verstrickt in ihren eigenen Intrigen. Man hatte sie weggeschickt wie einen räudigen Hund, und sie fühlte sich von allen verraten. Bricht jetzt die Zeit der Rache an? Und es kommt noch schlimmer: Stassens Sekretärin hat Tagebuch geführt – dessen brisanter Inhalt: Intrigen, Affären, Feindschaften, Aufstiege und Abstiege, Nettes und Schmutziges. Die Bücher fallen in die Hände eines Mannes, der dieses Wissen für sich zu nutzen gedenkt … 

Der zweite Band der Holly-Reihe beginnt wieder mitten im Geschehen. Mittlerweile ist man mit den Charakteren schon vertraut und man kann die ganzen Namen zuordnen, leider bin ich mit einzelnen Charakteren noch immer nicht warm geworden. Man begegnet vielen Charakteren, die man schon kennt, doch man lernt auch neue kennen und es wird immer abwechslungsreicher. Emotionen werden an den Leser leider noch immer keine vermittelt, es scheint, als seien die Journalisten zu beschäftigt, um die Leser daran teilhaben zu lassen.. 

Der zweite Band lässt sich wieder super schnell lesen, da die Seitenanzahl noch immer gering ist und der Schreibstil flüssig. Der Inhalt umfasst viele Neuigkeiten, die aber schnell wieder abgehackt werden. Den Perspektivenwechsel finde ich noch immer sehr gelungen, so kann man vieles besser nachvollziehen.

Der zweite Holly-Band hat mich Gefühlsmäßig leider kalt gelassen, Spannung kam hier und da mal auf, doch durch die plumpen Dialoge hat sich dies geändert. 

3/5 ♥

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich hab genauso wie du den ersten und den zweiten Band gelesen, den zweiten sogar als Hörbuch (Was meiner Meinung nach die Geschichte aufwertet) ... Jetzt bin ich unschlüssig, ob ich weiterlesen oder aufhören soll. Ich nehme an, du wirst jetzt eher wohl aufhören mit der Reihe, oder?

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!! Wow einen tollen Blog hast du und das Buch kommt mit auf meine Wish liste!
    LG
    Tanja
    http://peperonismildbisscharf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen