Donnerstag, 9. März 2017

RAT DER NEUN: GEZEICHNET (VERONICA ROTH)

VERONICA ROTH | 605 SEITEN | CBT VERLAG | GEBUNDEN: 19,99€

• DER INHALT •
In dem neuen Roman von Veronica Roth spielt die Geschichte in der Galaxie. Insgesamt gibt es neun Planeten, die den "Rat der Neun" bilden. Die neun Planeten haben jeder ein eigenes Volk und unterscheiden sich in ihren unterschiedlichen Elementen. Jeder dieser Planeten besitzt ein Orakel, dass die Gaben, also Schicksale der Menschen offenbart, allerdings nicht von allen Menschen, sondern nur von ausgewählten Personen. Bereits in der Jugend prägt sich die Lebensgabe aus, allerdings können diese sich im Laufe der Zeit noch verändern. Die Gaben passen sich entsprechend der Person an und sind festlegt. 

Die Protagonistin Lyra besitzt die Lebensgabe "Schmerz". Es ist ihr also möglich anderen starken Schmerz zu zufügen. Eine Lebensgabe die ihrem Bruder und Herrscher Ryzek gelegen kommt, denn um seinen Volk "Shotet" zu schützen und seine Macht zu beweisen, setzt er seine Schwester als Waffe ein. Akos und sein Bruder geraten in die Fänge der Shotet und während Akos Cyra bis an sein Lebensende dienen muss, nutzt Ryzek den Bruder von Akos zu seinen Gunsten aus. Akos möchte nur eines, seinen Bruder aus den Fängen von Ryzek befreien, doch dabei benötigt er Unterstützung. Wird Cyra ihm dabei helfen, oder ist er auf sich alleine gestellt? 

• MEINE MEINUNG •
Nachdem ich die Trilogie der Autorin bereits kannte und mit dem Schreibstil vertraut war, wollte ich mich an ihr neues Buch wagen und war gespannt, ob mich dieses überzeugen konnte. Das Buch ist der Auftakt eines Fantasy-Zweiteilers und mit 600 Seiten etwas einschüchternd, doch die neue Welt die die Autorin in dem Buch erschafft ist umso spannender, denn die Charaktere sind ihrem Schicksal ausgeliefert und man wird immer wieder mit neuen Wissen bereichert und freundet sich auf den 600 Seiten mit der Welt an. Das Buch lies sich schnell lesen und nachdem man sich erstmal einen Überblick der Planeten hat, ist man schnell in der Geschichte drin. Zu Beginn hatte ich etwas Angst, dass ich nicht immer jede Person und jeden Planeten zueinander zuordnen kann und dann kamen immer wieder neue Charaktere hinzu, doch das war aufgrund der veranschaulichen  Beschreibung kein Problem.

Ein Problem haben für mich einige Handlungen in dem Buch dargestellt, denn viele Handlungen waren viel zu sehr ausgearbeitet und dadurch sehr langatmig. Es kam also schonmal vor, dass sich nach 100 Seiten nicht so viel getan hat, wie eigentlich erhofft. Besonders nach der Hälfte wurde dies auffällig, bis die Geschichte zum Ende hin wieder die Kurve bekommen hat. 


• MEIN FAZIT •
Trotz einigen Schwierigkeiten hat die Autorin eine komplexe Welt erschaffen, mit spannenden Charakteren, die sich im Laufe der Geschichte weiterentwickeln. Ich bin gespannt wie das Schicksal der Charaktere ihren Lauf nimmt und freue mich schon auf den zweiten und letzten Teil. 

 ♡    ♡    

Kommentare:

  1. Huhu!
    Das klingt doch ganz vernünftig! Ich mag Veronica Roth wirklich gerne und fand "Die Bestimmung" wirklich gut. Allerdings wage ich mich an "Der Rat der Neun" noch nicht so ganz heran, da ich noch zu viele Bücher auf dem SuB habe. Aber wer weiß, nach deiner Rezi gebe ich dem Buch danach eventuell doch eine Chance...

    Liebe Grüße,
    Michelle von walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen