Dienstag, 3. März 2015

Finstermoos 01: Aller Frevel Anfang (Janet Clark)


Finstermoos ist ein idyllisches Dorf, das für Touristen ein beliebter Ort ist. Das Dorf ist wie im Buch beschrieben, etwas zurückgeblieben, die Großen Berge, sowie die schöne Natur erreicht man nur zu Fuß. Doch die Berge sind nicht nur beliebt, wegen Wanderungen, es ist die Eventagentur "Off Limits" die den Aufenthalt in Finstermoos spannend macht. Valentines Vater möchte dort ein Haus bauen und scheint seinen eigenen Kopf zu haben, denn auch als er eine Babyleiche ausgräbt macht er einfach weiter. Valentine ist vernünftiger und möchte es der Polizei melden. Seid die Babyleiche entdeckt wurde, passieren seltsame Dinge. Personen werden von Unfällen geplagt und es scheint, als würde jemand dahinter stecken. Doch was möchte der Jenige vertuschen? Diese Frage stellen sich auch Valentine und seine Freunde, denn sie wollen es nicht einfach hinnehmen und gehen den Geschehnissen auf die Schliche. Schon bald wird klar, die Lügen aufzudecken ist gefährlicher als gedacht.

In Finstermoos erfährst du nur, was du wissen sollst, nicht was du wissen willst.-S. 50

Fünf Protagonisten spielen im Buch eine besonders große Rolle. Valentine ist der Sohn des Vaters der das Haus baut und trotz der Babyleiche weitermachen möchte, der Leiter der Eventagentur ist Vater von Nic und Basti, die beiden führen ebenfalls abenteuerliche Programme durch und wohnen in Finstermoos. Luzie und Basti lernt man gleich am Anfang kennen und man merkt schnell das die beiden eine heimliche "Beziehung" miteinander führen. Mascha macht mit ihrer Mutter gerade eine schwere Phase durch, daher gönnen die beiden sich drei entspannte Tage in einem teuren Hotel. Zufälligerweise kommt Maschas Mutter die Idee, nachdem die Babyleiche gefunden wird. Ihre Mutter ist Journalistin und Mascha wird bewusst, dass dies kein Wellnessurlaub wird. 

Die Charaktere sind nicht wie alle anderen, alle scheinen etwas an sich zu haben, was sie einzigartig macht. Mascha kam erst etwas später in die Geschichte rein, doch trotz dessen ist sie mir am meisten ans Herz gewachsen. Mascha ist eine interessante Protagonistin und ich bin mir sicher, dass wir im nächsten Band noch mehr von ihr hören werden. Innerhalb von 220 Seiten hat sich die Geschichte, sowie die Charaktere weiterentwickelt.

Das Buch ist in mehrere Kapitel aufgeteilt, die teils in der Zukunft spielen. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, allerdings konnte mich die Geschichte nicht ganz vom Hocker hauen. Insgesamt kann ich das Buch aber nur weiterempfehlen. Ich freue mich sehr auf die nächsten Bände, denn das Buch endete mit einem fiesen Kliffhänger. Zum Glück erscheint der zweite Band schon diesen Monat.


Kommentare:

  1. Wird als nächstes gekauft!
    Danke für deine Rezi. :)

    LG Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Sehr schöne Rezi! Habe mir das Buch auf der LBM gekauft und bin schon ziemlich gespannt!

    Liebe Grüße, Fruitie ♥

    AntwortenLöschen