Donnerstag, 28. Februar 2013

(Rezension) Asche und Phönix von Kai Meyer

 
Produktinformationen 
Titel : Asche und Phönix

Autor : Kai Meyer
Verlag : Carlsen

Reihe : Einzelband
Format : Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl : 459 Seiten
Preis : 19,90(D)
Kaufen ?








Inhalt

Inklusive E-Book im Format EPUB oder mobipocket! Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.
 
Meine Meinung
Immer wenn ich das Buch anschaue erinnert es mich an eine Landkarte... dann die Polaroid Bilder, das alles ergibt sofort Sinn ( wenn man die Geschichte kennt) und passt einfach richtig gut zusammen . Das war das erste Buch vom Autor Kai Meyer das ich gelesen habe und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen alles wird so genau beschrieben , als würde ich das alles mit erleben , ich konnte mich richtig gut in die Geschichte hinein versetzten . Ausführlich aber leider konnte mich die Geschichte nicht fesseln ich habe das Buch oft aus der Hand gelegt und war von dem Buch einfach nicht angetan . Das fand ich sehr schade , denn von vielen ist es doch das Lieblingsbuch .Die Charaktere waren toll ... fangen wir mal an mit einer Hauptperson ...  Ash , Ash ist ein sehr ehrgeiziges Mädchen was nach ihrer Meinung lebt und sich von keinem richtig was sagen lässt , sehr sympathisch . Im Gegensatz zu Parker , Parker war mir in einigen Situation ehr unsympathisch doch diese Wendung die die Geschichte angenommen hat passierte gleichzeitig mit denn Charakteren , denn auch Parker wurde mir immer sympathischer . Ich konnte keinen richtigen Anhaltspunkt in der Geschichte finden , es war eine schöne Idee mit denn verschiedenen Wesen und dann noch so unterschiedlichen Person , überzeugen konnte mich die Geschichte aber nicht .  Das Buch war nicht schlecht aber auch nicht 5 Blümchen Wert , Geschmackssache ;)
+ Punkt : Ash... sie hat von allem und jedem ein Foto gemacht , und diese dann wo hin gehängt (U - Bahn , Haus usw..) ich fand es sehr interessant zu erfahren was denn dahinter steckt
 
Fazit
Eine schöne Idee, die mich im großen und ganzen (da bin ich glaube ich die Einzige) leider nicht fesseln konnte .
 
 Bewertung




 
 
 
3 von 5 Blümchen = Gut :)
 
 
 

Kommentare:

  1. Neeeiiiiiiiiiiiiiiin, du bist nicht die Einzige :D Ich hab auch "nur" 3 Punkte vergeben ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juuuhhhuuuuu , das ist schön zu hören =) Dachte schon ich wäre da alleine :P "nur" ist gut ;)

      Löschen
    2. ich oute mich mal ebenfalls, hatte eine ähnlichen Eindruck, wobei mir das nach dem Hype fast klar war.
      Glaube sogar, dass ich ein bisschen schlechter bewertet hatte :')
      Die Arkardien-Reihe hatte mir zwar gefallen, aber so toll wie alle meinten fand ich sie auch nicht ^^
      LG

      Löschen
  2. Oh, schade! Ich liebe ja alles von Kai Meyer, bisher zumindest - das kenne ich noch nicht. Ich werde es trotzdem lesen, ist irgendwie ein muss. Aber er darf auch mal einen Ausrutscher haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , ich war auch total enttäuscht ... das Buch sollte doch so gut sein :P Arkadien möchte ich auch noch lesen , hoffe die Reihe kann mich dann überzeugen ^-^ Genau !

      Löschen
  3. Mir ging es bei diesem Buch genauso wie dir ...

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen