Sonntag, 17. März 2013

Flavia de Luce : Mord im Gurkenbeet von Alan Bradly [Rezension]

Produktinformationen 
Titel : Mord im Gurkenbeet

Autor : Alan Bradly
Verlag : Penhaligon

Reihe : Flavia de Luce (Band 1)
Format : Taschenbuch
Seitenanzahl : 374 Seiten
Preis : 08,99(D)

Kaufen ?








Inhalt
Dieser außergewöhnliche All-Age-Krimi hat die Herzen von Lesern, Buchhändlern und Kritikern aus aller Welt im Sturm erobert!

Die junge Flavia de Luce staunt nicht schlecht, als sie im ersten Morgenlicht das Opfer eines Giftmordes in ihrem Gurkenbeet entdeckt! Da jeder ihren Vater, den sanftmütigen Colonel de Luce, für den Mörder zu halten scheint, nimmt die naseweise Flavia persönlich die Ermittlungen auf. Hartnäckig folgt sie jeder noch so abwegigen Spur – bis sie einsehen muss, dass ihr Vater tatsächlich ein dunkles Geheimnis hütet. Und so befürchtet Flavia schließlich, dass sie vielleicht eine zu gute Detektivin ist ...

Meine Meinung
Das Buch hat für mich sehr gut angefangen , man kommt gut in das Buch rein und hat auch Spaß beim lesen . Mit der Zeit zieht sich die Geschichte leider sehr hin . Flavia liebt es zu experimentieren ... Chemie das ist ihre Spezialität . Wie Flavia etwas macht , und was sie benutzt , wird genau erklärt . Für die jenigen die vielleicht noch nicht ganz so viel Ahnung von Chemie , Giften usw. haben , ist das ganze denke ich ein bisschen schwer zu verstehen . Die Idee ist super , ein kleines Mädchen das die Chemie liebt und gerne mit Giften hantiert , der Polizei vor raus ist und Morde auf spürt. Wenn man auf Krimi Bücher steht und gerne mal eine Abwechslung braucht ist das Buch genau richtig , doch für mich war das ganze leider nichts . Flavia war zwar sehr sympathisch und ist ein sehr schlaues Mädchen , mit der Geschichte konnte ich aber nichts anfangen . Der Schreibstil zieht sich hin und erklärt für mich alles viel zu genau . Bis ins kleinste Detail. Ein schwarzen Humor hat dieses Buch und Spannung ist auch mal dabei ... Erinnert mich an die drei Fragezeichen ???

 

Mein Fazit
Für dieses Buch sollte man definitiv in Krimi Laune sein .

Bewertung






3 von 5 Blümchen = Gut / ganz ok aber lesenswert

Kommentare:

  1. Ja, Flavia hat so ihren ganz eigenen Charm wenn sie mal wieder den Lippenstift ihrer Schwester vertauscht ;) Aber es stimmt schon, sie kann einen irgendwie nicht so richtig fesseln, wenn man nicht so recht auf Krimis steht, das stimmt schon ^^
    Mal sehen ob ich sie noch weiter lesen werde *g*

    Gruß
    Nine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider :( Sie war so genaul.. charmant auf ihre eigene Art und Weise ! Genau :) .. dann wünsche ich dir viel Spaß (falls du weiter liest) ich denke , mir wird das ganze doch zu kompliziert xD

      Alles Liebe
      Jenny

      Löschen
  2. Hallöchen,

    ja das Buch muss man mögen, aber ich fand sie trotzdem toll, dieses kleine Mädchen. Aber wie schon festgestellt wird, man muss sowas mögen und sich darauf einlassen können.

    LG Aline

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe vor nicht so langer Zeit den zweiten Teil gelesen und der hat mir besser gefallen, weil mir dort auch die Geschichte, also der Hintergrund des Mordes besser gefallen hat.
    Aber du hast auf jeden Fall Recht!
    Flavia ist speziell ;)...

    LG Clärchen :)

    AntwortenLöschen